Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?

/Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?

Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?

Ein sicheres Passwort ist heute Pflicht. Deshalb ist es wichtig ein Passwort auszuwählen, das im besten Fall schwer zu hacken, aber auch individuell ist, um es sich gut merken zu können. Gerade jetzt hört und liest man immer wieder von Hackerangriffen und Datenklau. Wir haben Beispiele, um ein möglichst sicheres Passwort zu erstellen und erklären warum die Länge und Zeichenwahl eine sehr wichtige Rolle spielt.

Unser Tipp für ein sicheres Passwort:

Viele Menschen benutzen leider recht einfache Passwörter, um sie sich besser merken zu können. Den Namen des Kindes, den Hochzeitstag oder den Geburtstag sollte man nur benutzen, wenn man es dem Hacker so einfach wie möglich machen möchte.

Es gibt aber dennoch eine gute Möglichkeit für ein personalisiertes Passwort, wie z.B. “Geburtstag1975inKoeln!”. Dennoch wäre es sicherer ein Passwort mit einem Satz zu bilden, wie z.B. “Ich,joggevordemFruehstueck2xumdenBlock!!”. Oder man denkt sich einen Satz aus den man sich gut merken kann und benutzt für das Passwort nur die Anfangsbuchstaben, wie z.B. “Ich küsse meine Frau & meine Tochter jeden Tag, weil ich sie so sehr liebe!” (Passwort also: IkmF&mTjT,wisssl!). Sie können auch feststehende Aufzählungen/Begriffe aus Ihrem Arbeits- oder Hobbybereich wählen und nur die Anfangszeichen benutzen. Vielleicht haben sie ein Lieblingslied? Benutzen Sie es, um Ihr Passwort zu kreieren. So können Sie es sich gut merken, weil Sie es immer wieder zusammensetzen können.

Nehmen Sie sich ruhig etwas Zeit, um ein Passwort zu finden, dass Ihre Daten schützt. Wenn Sie ein sicheres Passwort gefunden haben, dann behalten Sie es für sich, denn wenn Sie es nur 1 Person verraten, ist es bereits nicht mehr sicher!

Checkliste:

  • Passwort mit 13 Zeichen 

  • Abwechselnd Ziffern, Groß-/Kleinbuchstaben und Sonderzeichen

  • Personalisiertes Passwort mit Eselsbrücken

  • Das Passwort an NIEMANDEN weitergeben

sicheres Passwort erstellen mit den Erfolgsbringern - Fragezeichen

Gibt es überhaupt ein sicheres Passwort?

Bei einer Brute-Force-Attacke entscheidet letztendlich der Zufall welche Kombinationen wann ausprobiert werden. Also gibt es keine 100%ige Sicherheit, denn bereits der erste Versuch könnte ein Treffer sein. Dennoch stehen die Chancen sehr gut, denn bei einem Passwort mit 13 Zeichen kann man einen Treffer mit der Lottoziehung vergleichen, bei der man 6 Richtige mit Superzahl hat! Wenn Sie also nun ein 13stelliges Passwort mit Ziffern, Groß-/Kleinschreibung und Sonderzeichen nutzen, wird eine ungefähre Zeit von 2.953.626 Jahren (ca. 3 Millionen) benötigt, um es zu knacken.

Sicheres Passwort mit mathematischer Formel

Im Alphabet gibt es 26 verschiedene Kleinbuchstaben (ohne ä,ö,ü,ß). Ein siebenstelliges Passwort hätte somit die Kombinationen von aaaaaaa bis zzzzzzz. Die mathematische Regel zur Berechnung der Kombinationsmöglichkeiten lautet also:

Berechnung mit ausschließlich Kleinbuchstaben (insgesamt 26):

Kombinationen = 26 hoch 7 (Zeichenanzahl Passwortlänge)
= 26 * 26 * 26 * 26 * 26 * 26 * 26
Damit ergibt sich eine Zeit von:
= 8.031.810.176 (ca. 8 Milliarden) / 2.147.483.600 Keys/sec
= nur 3,74 Sekunden!!

Wir erhöhen nun die Passwortlänge nur um ein Zeichen:

Kombinationen = 26 hoch 8  (Zeichenanzahl Passwortlänge)
= 26 * 26 * 26 * 26 * 26 * 26 * 26 * 26
Damit ergibt sich eine Zeit von:
= 208.827.064.576 (ca. 208 Milliarden) / 2.147.483.600 Keys/sec
= 97 Sekunden (ca. als 1,5 Minuten)!!

Durch die Erweiterung des Passwortes um nur 1 Zeichen hat sich also die Rechnenzeit des Computers bereits um das 26fache erhöht! Je länger also Ihr Passwort ist, desto schwieriger ist es zu knacken und um so länger dauert eine Brute-Force-Attacke!

Berechnung mit Groß- und Kleinbuchstaben (insgesamt 52)

Kombinationen = 52 hoch 7 (Zeichenanzahl Passwortlänge)
= 52 * 52 * 52 * 52 * 52 * 52 * 52
Damit ergibt sich eine Zeit von:
= 1.028.071.702.528 (ca. 1 Billion) / 2.147.483.600 Keys/sec
= 479 Sekunden (ca. 8 Minuten)

Nun erhöhen wir wieder um nur ein Zeichen:

Kombinationen = 52 hoch 8 (Zeichenanzahl Passwortlänge)
= 52 * 52 * 52 * 52 * 52 * 52 * 52 * 52
Damit ergibt sich eine Zeit von:
= 53.459.728.531.456 (ca. 53 Billionen) / 2.147.483.600 Keys/sec
= 24.894 Sekunden
= 415 Minuten (ca. 7 Stunden)!!!

Wenn man nun zusätzlich Ziffern benutzt sind es 62 verschiedenen Zeichen. Es ist also nicht schwer zu erkennen, dass die Länge und Vielfältigkeit des Passwort maßgeblich für dessen Sicherheit ist.

2018-10-09T14:08:18+00:00Oktober 9th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit Ihrer Bestätigung gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies durch unsere Website zustimmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen