Google Analytics – Erfolg muß meßbar sein

Was nützt Ihnen eine Werbemaßnahme wenn der Erfolg nicht messbar ist?
Jeder – und vor allem jeder Unternehmer,  der eine Webseite betreibt möchte möglichst viele mögliche Kunden erreichen.

Um hier Erfolge und Besucherdaten zu ermitteln, werden professionelle Messtools gebraucht.
Wenn Sie etwas verbessern wollen, müssen Sie auch in der Lage sein, es zu messen.
Google Analytics ist hierbei nicht nur eines der professionellsten, sondern auch bei über 50 Prozent der Top-10.000-Websites im Einsatz.

Wir (DieErfolgsbringer) setzen diese Technologie daher auch auf Wunsch bei Ihrer Kundenwebseite  ein um Ihnen einen bestmöglichen Überblick zu ermöglichen.

Google Analytics Auswertungen bieten eine perfekte Marketing Überwachung und machen es somit möglich in der Zukunft Ihre Internet Kampagnen genau auf das Besucherverhalten Ihrer Webseite zu planen.

Unter anderem können Sie als Kunden feststellen:

  • Welche Seiten werden genau aufgerufen ?
  • Für welche Themen interessieren Sich die Besucher?

Dank dem neuen Feature Demografische Merkmale können Sie auch Rückschlüsse ziehen auf:

  • Wie alt sind meine Besucher im Durchschnitt
  • Welches Geschlecht haben die User?
  • Welche Seiten werden von Frauen, welche von Männern besucht?
  • Werden Ihre Produkte hauptsächlich von Frauen oder Männern gekauft ?
  • Welche Altersgruppe hält sich wie lange auf welcher Seite auf?
  • Welche anderen Themen sind für die Nutzer interessant?
Die Demografischen Daten, die Google Analytics ausgibt, stammen zum größten Teil aus Googles eigenem Netzwerk. Dazu gehören zum Beispiel Google+ Accounts, YouTube Accounts, G-Mail Konten und das Google Display Netzwerk.

Google hat natürlich Zugriff auf alle Daten, die ein Nutzer hier hinterlegt – zum Beispiel Geburtsdatum oder Geschlecht –, und kann diese Daten einsehen und weiterverwenden.
Außerdem legt Google einen Suchverlauf für jeden Nutzer an. Diesem entnimmt die Suchmaschine, welche Suchanfragen er gestellt hat, was wiederum Rückschlüsse auf seine Interessen zulässt. Darüber hinaus kauft Google weitere Daten über Drittanbieter ein.

Da es immer noch einen kleinen Teil Nutzer gibt, die keine Google Accounts verwenden und/oder Cookies deaktiviert haben, lassen sich die demografischen Merkmale nicht von allen Website-Besuchern erheben.
Wichtig jedoch zu erwähnen dabei ist das Google keine Daten weiter gibt, die eine Identität der Nutzer offen legen würden. Der prozentuale Anteil der User, deren demografische Daten bei Ihnen erhoben wurden, wird im Google Analytics Bericht mit angegeben.

Die gesammelten Nutzerdaten werden von Google auf Servern in den USA gespeichert, was von deutschen Datenschützern nicht gerne gesehen wird. Daher gibt es auch bei Ihnen im Impressum einen gesonderten Hinweis und alle Daten der Kunden werden nicht mit vollständiger IP-Adresse ausgelesen.

Natürlich ist geht es wieder einen Schritt in Richtung gläsener Kunde, aber ist es nicht genau das was Ihrem Unternehmen hilft, sich noch mehr auf Ihre Kunden einzustellen und einen besseren Kundenservice zu bieten?

Gemäss den Datenschutzbestimmungen sowie den allgemeinen Bedingungen zum Einsatz von Google Analytics dürfen keine Daten gesammelt werden, welche auf die Identität eines Besuchers rückschliessen lassen, dies sind z.B. Namen, E-Mail Adressen, Rechnungs- und Lieferadressen, usw.

Da die Datenerhebung ja nicht die Identitäten der Einzelpersonen aufdeckt überwiegt hier der Nutzen um Einiges.